Die lange Nacht der Museen

Wenn am 21. September 2013 viele Betten Bruneck’s leer bleiben dann ist ein großartiges Kulturereignis Schuld daran. Dieser Stichtag wird nämlich von allen Kulturliebenden schon lange Zeit im Voraus rot im Kalender eingekringelt: die lange Nacht der Museen! Sobald die Nacht ihren schwarzen Mantel über Südtirols Städte geworfen hat und die Schatten im Schein der Straßenlaternen länger werden dann zieht es mich hinaus um an dieses Kulturabenteuer teilzunehmen. Denn nichts ist erfrischender und spannender für einen Kunstliebhaber als historische, kunstvolle und verblüffende Ausstellungsstücke oder auch nur das eigene Lieblingsmuseum unter einem neuen Licht zu erleben.

Bei freiem Eintritt stehen in ganz Südtirol insgesamt 37 Museumspforten offen um die Besucher mit freiem Eintritt, Sonderausstellungen und Veranstaltungen zu locken. Die Rahmen sind so spannend wie das Ereignis selbst: ein junges Cello spielendes Paar, ein DJ der die Räume in einen vibrierenden Klangkörper verwandelt oder Lichtinstallationen die die nahende Morgenröte heraufbeschwören scheinen. Egal für welches Museum Sie sich entscheiden: Überraschungen und Aha Effekte werden garantiert.

Folgende Museen nehmen im Pustertal an dieses Kulturevent teil:
Stadtmuseum Bruneck (18-23 Uhr)
Museum Mansio Sebatum St. Lorenzen (18-23 Uhr)
Burg Täufers, Sand in Täufers (18-23 Uhr)
Südtiroler Bergbaumuseum & Kornkasten Steinhaus, Steinhaus im Ahrntal (19-23 Uhr)
Südtiroler Bergbaumuseum & Schaubergwerk Prettau, Prettau (19-22 Uhr)
Museum des Stiftes Innichen, Innichen (18-22 Uhr)

Weiter Informationen unter: www.provinz.bz.it/lange-nacht-museen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>