Suedtirol, die Region fuer Geniesser

Gourmet Küche Südtirol

Südtirol ist ohne Frage in allen Bereichen eine Region mit hoher Qualität. Dank der guten Lage ( südlicher der Alpen) garantiert Südtirol ein mediterranes sowie ein alpines Klima und genau diese Kombination zeichnet die Qualität der Region aus und ermöglicht somit den Anbau von Naturprodukten wie Trauben, Kastanien, Spargeln und Äpfel… Die Südtiroler haben schon früh die Vorteile von diesen Naturprodukten erkennt und haben somit Wein wie z.B. Gewürztraminer, Lagrein… oder Marlene Apfel geschaffen und somit auf internationaler Ebene Fuß gefasst. Um auch International die Qualität zu garantieren verfügen viele Südtiroler Naturprodukte über einen Gütesiegel.

Genau so ist auch die Südtiroler Küche entstanden, besonders Bemerkenswert sind die Schlutzkrapfen, Kaiserschmaren sowie auch verschiedene mediterrane Gerichte. In der Region gibt es eine Vielzahl von Gourmetrestaurants. Diese Bezeichnung bezieht sich j
Auch in den Hotels wird großen Wert auf Naturprodukte der Region gelegt, welche es ermöglichen einzigartige Speisen zu kreieren. Ein Beispiel dafür wäre das Parkhotel Schoenblick ( Kronplatz ). Die Qualität steht hier im Mittelpunkt und genau dies ist der Grund wieso viele Hotels immer mehr Produkte selbst herstellen. Dank der vielen Naturprodukte wird den Gast nicht nur ein hochwertiger Urlaub in Südtirol geboten, sondern ein einzigartiges Erlebnis.edoch nicht alleine auf Luxusrestaurants sondern auch auf kleine familiär geführte Restaurants, Bauernhöfe und Buschenschenke welche besonders in der Kastanien und Spargelzeit sehr beliebt sind.

Gäste lieben Südtirol und seine Qualität, die unberührte Natur, die Kultur, die lange Geschichte der Region sowie die Qualitätsprodukt einige Merkmale von vielen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>